Leitlinien

Definition:
Leitlinien sind systematisch entwickelte Stellungnahmen (von wissenschaftlichen Fachgesellschaften) mit den Ziel, die Entscheidungen von Ärzten und Patienten zu unterstützen. Leitlinien sollen Handlungskorridore aufzeigen.
Leitlinien sind keine verbindlichen Handlungsanweisungen.

Erläuterung:
Die Leitlinien aller deutschen wissenschaftlichen Fachgesellschaften sind zentral im Internet eingestellt bei der AWMF (Arbeitsgemeinschaft der wissenschaftlichen Fachgesellschaften).
Hier finden sich auch die Leitlinien der drei großen wissenschaftlichen Fachgesellschaften aus dem Bereich der Gefäßmedizin. Dies sind die Deutsche Gesellschaft für Gefässchirurgie (DGG); die deutsche Gesellschaft für Angiologie (DGA) und die Deutsche Gesellschaft für Phlebologie (DGP).
Daneben gibt es regionale Organisationen und Netzwerke, die für die Vereinheitlichung Ihrer Handlungsweise Arbeitspapiere erstellt haben, die auf den Leitlinien der Fachgesellschaften basieren.

 Weiterführende Informationen,
 Links und Publikationen zu Leitlinien
 www.uni-duesseldorf.de/AWMF  AWMF Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen
 Fachgesellschaften Leitlinien im Netz
 www.angioforum.de  Lokale Leitlinien
 www.azq.de  Ärztliche Zentralstelle für Qualität in der Medizin
 www.gefaesschirurgie.de
 (zu finden im Bereich:Mitglieder-AWMF Leitlinien)
 Deutsche Gesellschaft für Gefässchirurgie